Alt text

Projektvorstellung: Clearing-house in Salzburg

24.08.2016

Seit 2004 bietet das SOS-Kinderdorf Clearing-house in Salzburg betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige und junge erwachsene Flüchtlinge an. 

Im Clearing-house in Salzburg werden unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut sowie ihr Aufenthaltsrecht abgeklärt. Die Jugendlichen, die oft furchtbare Erlebnisse hinter sich haben, sind allein und auf sich gestellt. Sie verstehen zumeist kein Wort Deutsch. Sie wissen nicht was mit ihnen passiert oder wohin sie sollen.

Schätzungen zufolge kommen jedes Jahr rund 2000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Österreich, die Zuflucht vor Krieg, Terror, Folter und Armut suchen. Im Clearing-house lernen die Jugendlichen Deutsch und werden in der Alltagsbewältigung unterstützt und gefördert.

Im Clearing-house erhalten bis zu 30 Jugendliche und junge Erwachsene die notwendige Grundversorgung, sozialpädagogische und medizinische Betreuung sowie psychologische Hilfe und juristischen Beistand. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Behörden. Das Clearing-house Salzburg bietet auch betreutes Wohnen für unbegleitete minderjährige und junge erwachsene Flüchtlinge an. In fünf Mehrzimmerwohnungen in der Stadt Salzburg stehen derzeit insgesamt 20 Plätze für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 26 Jahren zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Clearing House Salzburg und der Unterstützung, die dort für junge Erwachsene angeboten wird lesen Sie in der Geschichte von Umar Hussein: